Bezirksvorstand Aktivitäten Vorschau Stadtbahnwandern Berichte Startseite Der Mühlenweg bei Ottenhöfen einmal anders … Am Sonntag, dem 16. Oktober 2016 starteten bei noch morgendlichem Dunst elf Mitglieder des Schwarzwaldvereins Rastatt und zwei Gast-Wanderer am Bahnhof Rastatt.Nach der Begrüßung durch unsere Wanderführerin Beate Butz erzählte sie uns den Tagesablauf und wünschte allen einen schönen Tag. Die Fahrt führte zunächst nach Achern und nach dem Umstieg in Richtung Ottenhöfen. Bei Kappelrodeck lichtete sich der Morgennebel und versprach einen herrlichen Sonnentag. Am Bahnhof Furschenbach stiegen wir aus und begannen erwartungsvoll unsere Wanderung. Zunächst ging es entlang der Reben steil nach oben in Richtung Benz-Mühle. Unterwegs boten sich an einem Schnapsbrunnen Getränke und Erfrischungen aller Art an. Der frische Apfelsaft schmeckte besonders herrlich. An Tiergehegen mit Rehen und Hirschen führte uns der Weg weiter vorbei am Back- und Brennhäusle des Benz`schen Hofes. Nach einem kurzen Blick ins Innere führte uns ein ebener Weg weiter mit einem herrlichen Blick über Furschenbach. Nun wanderten wir mit guter Stimmung und viel Gelächter auf abwechslungsreichen Wegen und Pfaden in Richtung Ottenhöfen. Unterwegs genossen wir die Weitblicke und unvergleichliche Aussichten, die sich zwischendurch immer wieder boten. Am Köningerhof legten wir eine kleine Pause ein, um uns für den weiteren Weg zu stärken. An einer wunderschönen Sitzgelegenheit genossen wir den Platz an der Sonne mit sagenhaftem Blick auf Ottenhöfen. Weiter ging es in den Ort über die Landstraße und dann überquerten wir die Acher. Auf schönen Pfaden gingen wir am plätschernden Wasser entlang bis zur Hammerschmiede, eine Schleif- und Hammermühle aus dem 19. Jahrhundert. Der Weg führte uns nun auf der gegenüber liegenden Talseite hoch über Ottenhöfen weiter nach Lauenbach. An der Bühler Mühle vorbei genossen wir unterwegs viele Panoramblicke und freuten uns über diesen wunderbaren Tag. Mit nun langsam knurrenden Mägen stiegen wir ab zum Restaurant „Schwarzwaldstuben“ nahe dem Bahnhof West. In dem gemütlichen Lokal an der Acher wählten alle aus der gutbürgerlichen Speisekarte und wurden mit leckeren Gerichten und Getränken belohnt. Inzwischen trafen auch die Kurzwanderer ein, die an diesem Tag mit 21 Teilnehmern von Oberachern über den Bienensteig und den Weinreben von Kappelrodeck nach Ottenhöfen mit ihrer Wanderführerin Ingrid Lück unterwegs waren. Die Teilnehmer berichteten sich gegenseitig von den verschiedenen Eindrücken des Tages und alle waren begeistert. Nach dem guten Essen traten wir den Heimweg am nahen Bahnhof an und fuhren zurück nach Rastatt. Wir bedanken uns bei unserer Wanderführerin Beate Butz für die hervorragende Planung und Durchführung sowie bei allen Teilnehmern für ihr Interesse und die super Stimmung. Scheeee wars …. Text: I. Schmid
Foto: Schwarzwaldverein OG Rastatt