Bezirksvorstand Berichte Hauptverein Wanderservice Datenschutz
Planungen für 2019 - Bezirk Murgtal  	Bitte beachten! 	Die für den 27.04. geplante Wanderung findet einen Tag später 	am Sonntag, 28. April statt! So, 28. April	Die wilde Seite des Schwarzwalds 	Wanderung in den Nationalpark zum Kennen- und Liebenlernen. 	Startpunkt ist Schwarzenberg, kurze Strecke auf der Murgleiter zum Huzenbacher See, 	weiter zur Schwarzmüsse, einem ehemaligen Karsee, und zurück über Huzenbach. 	Einkehr am Ende der ca. 14 km langen Strecke. 	Führung durch Dorothea Polle-Holl, Nationalpark-zertifizierte Wanderführerin. 	Bitte anmelden unter Tel.Nr. 07228/9699518  Sa, 21. Sept.	Sonnenaufgang auf der Badener Höhe, danach Frühstück 	9 km, 250 Hm, 	Wf NLP Dorothea Polle-Holl, bitte anmelden
Termine des Hauptvereins 06.04.(Sa) Mitgliederversammlung in Baiersbronn „2030 wegweisend“ 29/30.06. 150. Hauptversammlung des Schwarzwaldverein e.V. in Konstanz
Fr, 4. bis So, 6. Oktober Bezirkswanderwochenende im schönen Kinzigtal Das Kinzigtal ist ein sehr schönes Tal (fast so schön wie unser Murgtal!), aber besonders reizvoll sind seine engen Seitentäler. Von Haslach nach Gengenbach fährt man mit dem Auto knapp 20 km, wir aber wollen auf dem Kinzigtaler Jakobusweg rechts und links in die Hänge und Täler eintauchen, etwa 32 km wandernd genießen und uns an der herrlichen Landschaft erfreuen! Der Schwarzwaldverein Bezirk Murgtal bietet diese Zweitageswanderung für seine Mitglieder und Gäste vom 4. bis 6. Oktober 2019 an. Übernachtet wird in einem Mittelklassehotel in Gengenbach in Einzel- und Doppelzimmern. Von dort aus werden wir zwei Etappen des Jakobuswegs erwandern, Etappe 4 (Haslach – Zell a.H.) und Etappe 5 (Zell – Gengenbach), beide Etappen sind etwa 16 km lang. Und die Kultur kommt auch nicht zu kurz! Anreise am Fr, 4.10. gegen 13 Uhr (Forbach), Rückkehr am So, 6.10. gegen 19 Uhr (Forbach), wir reisen umweltfreundlich mit der Bahn. Preis pro Person 140 Euro (DZ) bzw. 170 Euro (EZ), inclusive Ü/F, Fahrt, Eintritt. Bitte bis 31. Juli 2019 anmelden bei Dorothea Polle-Holl (07228/9699518 oder doropolle@gmail.com)